Fruchtiges Gipfeli

Ein Mini-Gipfeli, vollgepackt mit gesunden, leckeren Sachen.

 

Bei Geburtstagsfeiern, Parties, für Buffets oder auch bei Schulfesten, da rolle ich gerne mal das eine oder andere Gipfeli. Sie sehen immer sehr hübsch aus und man kann sie so befüllen, wie man sie am liebsten mag. Der Klassiker ist bei uns das Schoggigipfeli, gefüllt mit einem viertel Branchli. Hier aber eine etwas fruchtigere Variante.

 

DER APFEL-NEKTARINEN-GIPFEL

Zutaten:

  • 1 rund ausgewallter Blätterteig
  • 1 Nektarine
  • 1 Apfel
  • 1 Handvoll Rosinen
  • ca. 2 EL Kondensmilch
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Puderzucker
  • gemahlene Mandeln (soviel, dass eine breiige Masse entsteht).
  • 1 Ei

 

Gipf2 Gipf1

 

  1. Nektarine und Apfel in kleine Stücke schneiden. Rosinen klein hacken.
  2. Alle restlichen Zutaten mit den Früchten vermischen. Wenn die Masse zu trocken wird, etwas mehr Kondensmilch hinzufügen, wenn sie zu feucht ist, mehr Mandeln.
  3. Den Blätterteig auslegen und mit einem spitzen Messer in 16 gleich grosse Dreiecke teilen (jeweils übers Kreuz). Wer einen hat, nimmt den Gipfeler.
  4. Mit zwei Teelöffeln eine kleines Stück Masse auf den oberen, breiteren Teil der Dreiecke geben und das Gipfeli satt zurollen. Nach dem ersten Anrollen, die Seiten einklappen, damit da nichts rausläuft.
  5. Die fertig gerollten Gipfeli mit Ei bestreichen und bei 220° rund 20 Minuten in den Ofen.
  6. Die fertigen Gipfeli abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestreuen.

 

Gipf4 Gipf5