Basteltipp #1

Ich finde es immer sehr beeindruckend zu sehen, was Eltern mit ihren Kindern so alles basteln. Ich bin kein wirklich begnadetes Talent, aber ich bastle trotzdem gern. Es müssen ja keine Kunstwerke entstehen.

 

Basteln ist entspannend. Wie Mandala-Malen. Die Sauerei danach blende ich vorher fleissig aus, sonst würde ich gar nicht erst anfangen.

 

Wie beim Kochen, mag ich auch beim Basteln die unkomplizierten Sachen, die eine grosse Wirkung erzielen. Wenn man also auf ein begeistertes „Puoh!“ ein „Ach das war ganz einfach!“ entgegnen kann.

 

Ich arbeite nun an einem spannenden Sammelsurium für alle Gelegenheitsbastler comme moi.

 

Heute: Wir basteln einen Stiftehalter fürs Kinderpult. Mit einem Gegenstand, den es in Haushalten in der Regel in grossen Mengen gibt.

 

Basteln8

 

Mit WC-Rollen lassen sich viele lustige Sachen basteln. Dazu dann auch mehr in den nächsten Wochen und Monaten. Es sind hier sicherlich nicht die letzten Rollen, die bei uns wiederverwertet werden. Aber wir fangen klein an. So dass auch munzig kleine Kinder mitbasteln, beziehungsweise in diesem konkreten Fall mitMALEN können.

 

Basteln12

 

Die munzig kleinen Kinder malen die Röllchen mit Wasserfarben für gewöhnlich, und gerne an den immer gleichen Stellen, so lange hingebungsvoll an, bis sie ganz pampig und pflüdrig, also unbrauchbar werden. Aber egal. Sie werden nicht merken, dass es IHR Röllchen allenfalls nicht in die Endauswahl geschafft hat. Dabei sein ist alles.

 

So gehts:

  1. Die Rollen innen und aussen bunt anmalen und trocknen lassen.
  2. Rollen in einen Karton stapeln. Falls kein hübscher Karton in Reichweite ist, tun es auch Schuh- oder andere Kartons, die man mit Packpapier, dass man wiederum bunt dekorieren kann, einpackt.

 

Basteln10

Basteln1

Basteln3

 

Und schwups! – sind diese Zeiten hier vorbei.

 

Basteln9