Die besten Kinderbücher #1

Ich bin manchmal in Bibliotheken und Buchhandlungen vor den Kinderbuchregalen etwas überfordert. Von weitem sehen ja alle Bücher süss aus, überzeugen tun mich aber nur wenige. Hier, für euch, 3 WIRKLICH GUTE und witzige Kinderbücher – die auch Eltern gerne vorlesen. Versprochen.

 

 

DAS ZEBRA IST DAS ZEBRA von Max Huwyler und Jürg Obrist

 

IMG_8974

 

Ein junges Zebra macht sich plötzlich Gedanken. Was ist es eigentlich? Warum sieht es dem Pferd ähnlich und ist dennoch keins? Hat es schwarze Streifen auf weissem Fell oder weisse Streifen auf schwarzem Fell? Ist es ein Zebra weil es Streifen hat? Oder hat es Streifen weil es ein Zebra ist? Eine herrlich philosophische Gedankenreise eines Zebras. Mein liebstes Vorlesebuch.

 

 

DER GUTE-NACHT-KUSS, DER DANEBENGING von David Melling

 

FullSizeRender

 

Ein König wirft in Eile seinem kleinen Sohn einen Gute-Nacht-Kuss zu, der dann – schwups – aus dem Fenster hüpft und in die Nacht hinein verschwindet. Der kleine Prinz blickt dem abhandengekommenen Kuss völlig verstört nach und fängt an zu heulen. So macht sich des Königs treuer Ritter mit seinem Pferd auf den Weg, den Gute-Nacht-Kuss zu suchen und wieder heimzubringen. Während sich die Kinder an den hübschen Illustrationen und der wirklich lustigen Geschichte entzücken, erfreue ganz besonders ich mich über Mellings trockenen, britischen Humor.

 

 

PINGUIN GEFUNDEN (Orig. Lost and Found) von Oliver Jeffers

 

IMG_8972

 

Plötzlich steht ein Pinguin vor der Tür eines kleinen Jungen. Dieser ist bemüht, den verlorenen Pinguin zurückzubringen. Wohin, weiss er aber selbst nicht. Nach umfangreichen Recherchen gibt es jedoch nur einen möglichen Ort. So beginnt eine abenteuerliche Reise, die mit einer herzerwärmenden Erkenntnis endet. Diese rührende Geschichte gibts übrigens auch als Kurzfilm (ca. 30 Minuten). Da muss ich hormongeschütteltes Ding am Schluss immer bisschen weinen.