Die besten Kinderbücher #2

Nach unendlich vielen Stunden in Bibliotheken und Buchhandlungen habe ich eine Handvoll Lieblingskinderbücher gefunden. Drei habe ich hier bereits vorgestellt. Hier sind weitere drei.

 

 

ES WAR EINMAL EIN IGEL Franz Hohler

 

FullSizeRender[1]

 

 

Ein kleines Meisterwerk! Die lustigen Kinderverse entlocken jedem Kind ein Lacher. Vom Hummer mit grossem Kummer, über das Huhn, das fand es habe zu wenig zu tun, bis zum Bär, der dachte er sei zu schwer. Herrliche lustige Kinderreime. Höchst gelungene Vier-, Sechs-, Acht- und Zehnzeiler. Für das kurze Vorlesen zwischendurch, zum Auswendiglernen, fantastisch auch zum Lesenlernen oder um trübsinniges Kind auf andere Gedanken zu bringen. „Es war einmal ein Furz, der lebte nur ganz kurz. Er stank noch drei Sekunden, und dann war er verschwunden.“

 

 

 

DIE GESCHICHTE VOM LÖWEN, DER NICHT SCHREIBEN KONNTE Martin Baltscheit

 

FullSizeRender

 

 

Ein Löwe verliebt sich und möchte der Angebeteten einen schönen Brief schreiben. Allerdings kann er nicht schreiben- wie der Buchtitel schon dezent verrät. Muss er ja aber auch nicht, so als König des Dschungels. Schliesslich hat er scharfe Zähne und kann laut rumbrüllen. Und so bittet er andere Tiere darum, den Brief für ihn zu verfassen. Nur haben die auserwählten Tiere andere Vorstellungen eines Liebesbriefes, was ihn schier verzweifeln lässt. Süsse, witzige Geschichte, hübsch und einfach illustriert.

 

 

 

WER KNUFFELT MIT PAULCHEN? David Melling

 

FullSizeRender[2]

 

 

Paulchen erwacht aus dem Winterschlaf und will kuscheln. Nur weiss er nicht so recht womit. Auch fühlt sich alles nicht so richtig kuschlig an, was er in die Arme nimmt. Auch nicht die Schäfchen. Weil die alle wegrennen. Bis ihm ein Häschen an den einzig richtigen Ort bringt, wo er seinen Bärenknuffel bekommt. Eine liebevolle Hommage an die wirklich wichtigen Menschen in unserem Leben.