Heidelbeer-Muffins

Nach unserem exzessiven Heidelbeer-Pflücktrip, habe ich euch ein einfaches Heidelbeermuffin-Rezept versprochen. Hier ist es.

 

Wir haben bei unserem Pflückausflug bei der Jucker Farm 5kg Heidelbeeren gepflückt. Auch Confi habe ich daraus gemacht. Das Rezept hierzu in Bälde auf dem Blog. Nun aber, wie versprochen, erst mal die Muffins.

 

 

Blaubeer1

 

 

HEIDELBEERMUFFINS

 

Zutaten (ergibt 12 Stück):

  • 1 Becher Himbeerjoghurt
  • 3 Becher Mehl
  • 2 Becher Rohrzucker
  • 3 Eier
  • 1 Pack Backpulver
  • 1 Becher Rapsöl
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 Handvoll Heidelbeeren

 

Als Masseinheit dient der Joghurtbecher.

Die trockenen und die feuchten Zutaten getrennt mischen. Also in Schüssel 1 das Himbeerjoghurt mit dem Zucker, den Eiern und dem Öl zu einer homogenen Masse mixen. In Schüssel 2 Mehl, Backpulver und Vanillezucker miteinander vermischen und Heidelbeeren einrühren. Anschliessend alles zusammenfügen und gut vermengen. Bei 180 Grad rund 20 Minuten in den Ofen.

 

Blaubeer3

 

 

Innenansicht: Als Beweis, dass da wirklich viele Heidelbeeri drin sind. Chchchchch…

Fruchtig, fein und im Fall auch sehr gesund. Je dunkler die Beere, desto gesünder, heissts. Dank dem vielen Vitamin C sind sie auch ganz toll für unser Immunsystem. Sie haben sehr wenig Kalorien und sind daher figurfreundlich und – haltet euch fest! – die Pflanzenstoffe in den kleinen, süssen Beeren sollen sogar den Alterungsprozess der Haut bremsen und somit gegen Falten vorbeugen! Ein Jungbrünnchen also! Ein Hoch auf die Heidelbeere.

 

REZEPT ZUM AUSDRUCKEN