Örbän Gardening Total

Ja, das ist ja DER TREND zurzeit. (Sarkasmus on) Wie gut, dass wir keinen Garten haben und so dem Trend in seiner ganzen Fülle frönen können. Auf unserem Balkon. Voll so städtisch. (Sarkasmus off).

Ich habe keinen grünen Daumen. Es grenzt immer an ein kleines Wunder, wenn die Pflänzchen auf unserem Balkon noch in Grüntönen leuchten, bevor sie dann langsam ins gelb-braune wechseln. So ein Wunder ist letztes Jahr passiert. Da hatten wir die reinste Gurkeninvasion, die aus reiner „jaja-luegemer-mal“-Blödelei heraus entstanden ist.

 

Garten11

Munzig kleiner Ausschnitt der Gurkeninvasion im Sommer 2014.

 

Ich wusste gar nicht, dass in meiner Nähe etwas wachsen kann!?

Motiviert und fasziniert von dieser Sensation, habe wir nun den Balkon völlig zugepflanzt. Mit Randen, Kohlrabi, Tomaten, Johannisbeer- und Himbeerstrauch und natürlich: Gurken! Auf ein Neues!

Immer da sind Rosmarin, zwei Olivenbäumchen und Pfefferminze. Und neu dabei in der Balkonconnection und MEIN GANZER STOLZ ist dieses noch zarte Gojibeeren-Sträuchlein.

 

Garten_Goji

 

 

Es sieht noch bescheiden aus, ja. Aber ich setze meine ganze Hoffnung und Energie ist diese kleinen Zweiglein. Die werden gross, ganz gross! Ich spüre es!!

 

Und den Kindern habe ich natürlich auch ein Eggli gegeben, also, naja, ein Töpfli. Aber sie haben es mit viel Liebe und Hingabe befüllt. Und mit einer Blume.

 

Garten1

 

 

Und wir alle beobachten gespannt die Entwicklung unserer Pflänzchen. Ich sage euch, wir werden noch zu Selbstversorgern!!

 

Was pflanzt ihr so auf dem Balkon? Und spriesst’s?