Quinoasalat

Und gleich nochmal Quinoa. Es gibt ja so vieles, was man damit machen kann. Das haben Grundnahrungsmittel so an sich. Dieser Salat hier ist wahnsinnig (!) gesund und schnell gemacht. 

 

Man kann ihn einfach so essen, mit einem knusprigen Brot oder einer Focaccia. Oder aber man serviert ihn zu Gegrilltem, Fleisch, oder einem Grillkäse.

Ich habe für diesen Salat die violetten Spargeln aus dem Thurgau genommen. Kennt ihr die? Das sind diejenigen, die man roh essen kann. Von denen gibts immer nur ganz wenige, ein paar Packungen, und dann sind sie gleich wieder weg. Wenn ich welchen erwischt habe, hatte ich also immer Glück. Der soll ja ausserdem auch einen extra hohen Gehalt an Antioxidantien haben.

Wenn ihr aber keinen violetten Roh-Ess-Spargel erwischt, funktioniert dies auch ganz wunderbar mit feinem, grünem Spargel, denn ihr dafür in etwas Olivenöl erst anbratet.

Was die Mengen betrifft, so empfehle ich ohnehin immer eine grosse Portion Quinoa zu kochen, so dass ihr mehrmals die Woche darauf zugreifen könnt. Eben für Salate. Oder auch mal einen Burger. Mit Quinoa kann man sogar einen Pizzaboden machen.

 

IMG_9676

 

Quinoasalat mit Spargeln und Orangen

 

Zutaten:

  • Quinoa
  • Spargeln
  • Orangen
  • Feta
  • Olivenöl
  • weisser Balsamicoessig
  • Salz & Pfeffer
  • wenig Honig (optional)

 

Quinoa waschen und nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen.

Roh-Ess-Spargeln waschen und in grobe Stücke schneiden. Grüner Spargel waschen, in grobe Stücke schneiden und erst in etwas Olivenöl anbraten.

Orangen schälen, filettieren und in grobe Stücke schneiden. Restsaft der Orange zum Dressing geben.

Dressing vermischen und mit Quinoa, dem Spargel und den Orangenstücken vermischen. Fetakäse darüber bröseln und mit Salz, Pfeffer und allenfalls etwas Honig abschmecken.

 

REZEPT ZUM AUSDRUCKEN

 

IMG_9672