Riegel-Häppchen

Hat man öfter Lust auf Süsses (ich!), kann Schokolade grundsätzlich nur schlecht widerstehen (ich!) oder ist es einem einfach mal langweilig (nein, mir nicht!), dann sollte man sich unbedingt diese Riegel-Häppchen machen.

 

Wie auch die Znüni-Riegel sind diese schnell zubereitet. Sie brauchen nur noch einen letzten Schritt: Man genehmige ihnen ein schönes, warmes Schokoladenbad. Das würde uns allen gut tun, ja. Wenn ich gerade so darüber nachdenke, das gibt es doch tatsächlich, nicht? Hat das jemand von euch schon mal gemacht? Ist Badeschokolade essbar? Darf man die nach oder während dem Bad überhaupt essen? Und will man das?

Ich habe schokoladenbadtechnisch sehr wenig Erfahrung, aber vielleicht müsste ich das ausprobieren. Zwar.. dann überall die klebrige Schokolade… Ist das läss?

 

Nun, hier baden wir Knusperriegel. Die mögen das. Und die KANN man essen. Und soll man auch. Wäre ja sonst schade.

 

Snackbar2

 

 

Hier gehts zur Anleitung.

 

Zutatenliste:

  • Cranberries, getrocknet
  • Aprikosen, getrocknet
  • Mango, getrocknet
  • Feigen, getrocknet
  • Physalis, getrocknet
  • Sonnenblumenkerne
  • Macadamianüsse
  • Pekannüsse
  • Mandeln
  • Haselnüsse
  • Hanfsamen
  • Cashewnüsse
  • Amaranth
  • Quinoaflocken
  • Haferflocken

 

  • Bio-Kokosfett
  • Kokosblütensirup (oder Honig, Ahornsirup)

 

  • 1 Tafel schwarze Schokolade (für später)

 

Im Grunde könnt ihr bei den Zutaten natürlich wild austauschen. Hauptsache ihr habt ein paar Trockenfrüchte, Nüsse, Samen, Flocken.. Ganz wie es euch beliebt.

 

Alle Hauptzutaten klein hacken und miteinander vermischen. Kokosfett dazugeben und alles mit Kokosblütensirup vermischen, so dass eine klebrige Masse entsteht. Die Masse gleichmässig auf ein kleines, mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen (zB ein Brownieblech).

 

Bei 160° rund 30 Minuten backen und anschliessend abkühlen lassen. Währenddessen die Tafel Schokolade halbieren und in eine Chromstahlschüssel geben. Kochendes Wasser darüber giessen und etwa 3-4 Minuten stehen lassen. Danach das Wasser vorsichtig abgiessen und die Schokolade gut durchrühren.

 

Die Masse abkühlen lassen und in kleine Quadrate schneiden. Diese in die Schokolade tunken oder – besser – die Schokolade mit einem Silikon-Backpinsel auf die Quadrate auftragen und schliesslich auf einem Backpapier bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank (geht schneller) trocknen lassen.

 

 

Snackbar4

 

 

 

REZEPT ZUM AUSDRUCKEN