Rüeblitorte

Ein Klassiker. Und seit jeher die Lieblingstorte meines Bruders. Die gabs immer an seinem Geburtstag. Auch heute noch. Und wenn man schon einen Lieblingskuchen hat, dann zieht mans selbstverständlich auch durch. Sein Leben lang.

 

Ich bin allerdings eher Team Schwarzwäldertorte. Aber zu Rüeblitorte sag ich dann eben trotzdem nicht nein. Und da meine Mädels total auf die Marzipanrüebli stehen, gibts die halt ab und zu. Sie essen den Kuchen der unter den Marzipanrüebli sitzt dann halt einfach auch mit.

 

IMG_4968

 

 

RÜEBLITORTE (Springform, ca. 26cm Durchmesser)

 

Zutaten:

  • 4 Eigelb
  • 3 EL warmes Wasser
  • 200g Zucker
  • 1 EL Rum
  • 1/2 Bio-Zitronenschale
  • 3 Eiweiss
  • 80g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 200g geraffelte Rüebli
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Prise Nägelipulver
  • Puderzucker (Deko)
  • Marzipanrüebli (Deko)

 

So gehts:

  1. Eigelb und Wasser schaumig rühren. 2/3 des Zuckers dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse schön cremig ist.
  2. Rum, Zitronenschale, Zimt und Nägelipulver zum Eigelb mischen.
  3. Eiweiss zu steifem Schnee schlagen. Dabei nach und nach den Rest des Zuckers dazu geben.
  4. Den sehr steifen Schnee auf die Eigelb-Zuckermasse geben und das Backpulver darüber sieben. Die gemahlenen Mandeln, das Mehl sowie die Rüebli vermischen und vorsichtig unter die Masse heben.
  5. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben.
  6. Bei etwa 180°-200° (je nach Ofen) in der untersten Rille (Oben- und Unterhitze) rund 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  7. Mit Puderzucker bestreuen und mit Marzipanrüebli belegen.

 

 

 

REZEPT ZUM AUSDRUCKEN

 

 

Schönen Tag euch allen.