Salatsaucen

Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber nach den Festtagen sehne ich mich immer nach etwas leichterer Kost. Der Zeitpunkt könnte also nicht günstiger sein, euch ein paar Salatsaucen vorzustellen.

 

Salatsaucen sind nicht unbedingt meine Meisterdisziplin. Ich halte es gerne einfach. Zu einem grünen Salat gibts bei mir meist nur Olivenöl, etwas Zitronensaft und Fleur de Sel. Mit etwas geröstetem Brot finde ich diese Kombination einfach nur fabelhaft – ich stehe mit meiner Euphorie aber oft etwas alleine da. Viele wünschen sich bei Salatsaucen etwas mehr „Fleisch am Knochen“ – also habe ich in meinem Fundus gegraben.

 

IMG_6595

 

 

 

Italienisch

  • Olivenöl
  • Aceto Balsamico di Modena
  • 1 Knoblauchzehe
  • frischer Basilikum, in feinen Streifen
  • etwas frischer Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Meersalz

 

 

Französisch

  • Olivenöl
  • Weisser Balsamico oder Essig
  • Milder Senf
  • Mayonnaise
  • wenig Milch
  • frischer, geschnittener Schnittlauch
  • gekochtes Ei, klein gehackt

 

 

Asiatisch

  • Sesamöl
  • Limettensaft
  • Soyasauce
  • Knoblauch
  • fein geschnittene Frühlingszwiebeln
  • viel frischer Koriander
  • etwas Thai-Basilikum
  • fein gehackte Chili-Ringe

 

 

Apfel Vinaigrette

  • Sonnenblumenöl
  • Apfelsaft
  • Apfelessig
  • Honig
  • Salz & Pfeffer

 

 

Feigen Vinaigrette

  • Olivenöl
  • weisser Balsamico
  • Feigensenf
  • Salz & Pfeffer
  • Im Herbst: Garnieren mit Feigenschnitzen

 

 

Mandel-Orange

  • Olivenöl
  • frisch gepresster Orangensaft
  • milder Senf
  • Mandelmus (im Bioladen erhältlich)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz
  • Pfeffer

 

 

Kräuter Vinaigrette

  • Olivenöl
  • 1 klein gehackte Zwiebel (oder alternativ Zwiebelsprossen, die sind etwas dezenter)
  • Rotweinessig
  • kalte Bouillon
  • wenig brauner Zucker
  • Senf
  • gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)
  • Salz & Pfeffer

 

 

IMG_6592

 

 

Salatsaucen kann man gut für eine ganze Woche vorbereiten und in einer Flasche gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Ach und Mengenangabe habe ich oben ganz absichtlich keine – weil es halt auf die Salatmenge und auch auf den Geschmack ankommt, bisschen mehr von diesem, bisschen weniger vom anderen. So wie es einem gefällt.

 

SALATSAUCEN-REZEPTE ZUM AUSDRUCKEN