Spätzli mit Gemüsesauce

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die Spätzli von einer Tomatensauce begleitet werden. Aber da drin hat sich ein kunterbuntes Gemüsepotpourri versteckt. 

 

 

Einerseits ist dies aus geschmacklicher Sicht spannend. Anderseits ist das aber auch eine prima Methode, um das Gemüsefach im Kühlschrank zu entrümpeln. Und als kleiner netter Nebeneffekt, kann man so wunderbar ganz viele Gemüsesorten in eine Sauce schmuggeln UND DIE KINDER KRIEGENS NICHT MAL MIT! Ha!

 

 

GEMÜSESPÄTZLI

 

IMG_7492

 

 

Zutaten Spätzli für 4 Personen:

3 Eier
1 dl Milch
0.5 dl Wasser
150g Mehl
150g Chnöpflimehl
1 TL Salz
Plus Gemüsebouillon

Alles gut vermischen und durch Spätzlireibe direkt in die kochende Gemüsebouillon geben. Wenn die Spätzli obenauf schwimmen mit einer Schaumkelle rausnehmen und warm stellen. Schneller gehts mit Fertigspätzli aus dem Kühlregal.

 

Für die Sauce kann allerlei Gemüse verwendet werden, was halt grad so da ist. Bei mir waren es diesmal Kohlrabi, Karotten, Blumenkohl, Pastinaken und Lauch. Und für die schöne rote Farbe sorgen Randen. Alles Gemüse in etwas Gemüsebouillon köcheln, pürieren, mit etwas Rahm verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

REZEPT ZUM AUSDRUCKEN

 

 

Mehr vegetarische Rezepte gibts HIER.