Pelmeni

Dies ist ein Rezept aus meinem neuen Buch „Unser Menü eins – ein kulinarische Weltreise“. Eines dass ich, kaum war ich vom Shooting zurück, gleich schnurstracks Zuhause nachmachen musste. 

 

Ursprünglich – und das ist wohl die schnellste Variante – werden Pelmeni (eigentlich aus Russland und Sibirien, ist allerdings auch in die Ukraine übergeschwappt) mit Hackfleisch gefüllt. Einfach roh pflatsch rein. Und das wars.

Ich habs mal mit Gemüse versucht. Einerseits weil, je kühler es wird, desto mehr Vitaminreiches hau ich mir rein. Anderseits weil man so auch prima allerlei Gemüse reinpacken kann und DAS KIND MERKT ES NICHT MAL! Ha!

 

Die zwei wichtigsten Punkte aber: 1. Sie sind lecker. Und 2. Die gehen ganz fix.

 

 

PELMENI MIT GEMÜSE

Zutaten:

  • Allerlei Gemüse: Zwiebeln, Knoblauch, Auberginen, Zucchini, Tomaten, Lauch, Champignons, Peperoni, Kohlräbli.. alles geht.
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Fertig-Pizzateig, ausgwallt
  • Mehl
  • ev. Rucola
  • ev. Sauerrahm
  • ev. Kräuter

 

IMG_1450

 

 

 

  1. Alles Gemüse und Kräuter im Blitzhacker klitzeklein hacken und in einer beschichteten Pfanne in etwas Olivenöl anbraten und würzen. Abkühlen lassen.
  2. Pizzateig aufrollen und mit einem Förmchen oder Glas Kreise ausstechen (Durchmesser ca. 5cm) – Super Job für Kinder.
  3. Füllung in die Kreise geben, zuklappen und beide Spitzen zusammenführen.
  4. Mit etwas Mehl bestäuben.
  5. In kochendes Wasser geben. Sobald sie oben auf schwimmen, sind sie fertig.
  6. Garnieren mit Rucola und/oder Sauerrahm.

 

IMG_1452

IMG_1476

IMG_1470

 

 

TIPP: Grosse Portion machen und einfrieren. So ist schnell eine Mahlzeit zur Hand. Die gefrorenen Pelmeni können direkt ins kochende Wasser gegeben werden.

 

IMG_1477

 

 

Und mit Backpapier dazwischen kleben die Pelmeni nicht zusammen. Super Sache.

 

 

REZEPT ZUM AUSDRUCKEN