Wendy – Der Film

Ich sass kürzlich mit meinen Kindern nichtsahnend im Kino, als der Trailer zum Film „Wendy“ kam. Mir war AUGENBLICKLICH klar wie meine Töchter darauf reagieren würden. Es war, als könnte ich in die Zukunft sehen. Ich staune gerade selbst über meine medialen Fähigkeiten.

 

Sie drehten sich beide zu mir. Links und rechts erklang es gleichzeitig flüsternd, in leisem Stereo sozusagen: Gömmer de go luege??

Klar doch. Weil ich euch so lieb habe. Und sie haben sich gefreut wie eine Wendy auf einem Pferd.

 

Wendy - Der Film - Szenen - 04 Szenenbild

 

Eins vorneweg. Ich selbst stehe nicht auf Rösslifilme. Ich schmelze nicht automatisch dahin, weil ein kleines Mädchen mit einem Pferd kuschelt. „Black Beauty“ hätte es vielleicht fast geschafft. Damals. Aber dann eben auch nicht ganz. Und all die vielen aktuellen Produktionen die auf kleine Mädchenherzen abzielen. Lena’s Ranch, Mustang, Ostwind, Nordwind, Storm Rider, ganze Wetterprognosen und die anderen gefühlt achtzig Millionen herzzerreissenden Pferdefilme, von denen ich noch nie im Leben was gehört habe, sich aber allesamt wie ein Schwarm klitzekleiner Krills auf Netflix tummeln. Es gibt so viele.

In der Regel läuft das so: Pferd und Mädchen finden sich. Sie freunden sich an. Sie haben diese ganz spezielle Verbindung. Und irgendwann soll das Pferd verkauft werden, muss zum Metzger, bricht sich ein Bein oder wird entführt. Alle in Aufruhr. Aber am Ende kommt alles gut. Pferd und Mädchen und Umfeld sind glücklich. Das packt mich einfach nicht so.

 

Ich habe schon als Kind das „Wendy“-Heftli am Kiosk jeweils links liegengelassen. Ich hab‘ immer „Biggi“ gelesen. Kennt das jemand von euch noch?

 

BIGGI164

 

 

Das Cover ist zum Schreien, nicht? (Ja, die Frisuren von Biggi und ihrer Freundin auch! Hier käme jetzt das Äffchen-Emoji, dass sich die Augen zuhält. Aber ich kann es auf meiner Laptop-Tastatur EINFACH NICHT FINDEN!)

So. Da kam da also dieser „Wendy“-Trailer und damit einher diese süssen vier mangagrossen Augen, die mich um den Finger wickelten. Also gingen wir „Wendy“ gucken. Mein Mutterherz drängte mich dazu.

 

Wendy - Der Film - Szenen - 11 Szenenbild

 

 

Ja gut, ich bin nicht das Zielpublikum. Aber der Film ist herzig. Ich habe mich nicht gelangweilt. Kann man als Elternteil also durchaus machen. Das Pferd aber ist… nicht so hübsch. Klingt jetzt hart und auch ein Pferd soll sich ja eigentlich nicht über sein Äusseres definieren müssen. Würkli nöd. Aber da hat der Pferdecastingdirektor also wirklich bisschen daneben gegriffen. Oder er wollte damit eben gerade zum Ausdruck bringen, dass die inneren Werte zählen. Auch bei Pferden.

 

Wendy - Der Film - Szenen - 09 Szenenbild

 

Gäll? Nicht so kuschlig. Eher so „Bitte tu mir nichts, Pferd!“

Nun, Dixie, so heisst es, IST bereits beim Metzger, läuft davon und trifft auf Wendy. Sie finden sich. Sie freunden sich an. Sie haben diese ganz spezielle Verbindung. Der Pferde-Mädchen-Beziehung werden ein paar Steine in den Weg gelegt, aber die kleinen Kinobesucherinnen werden ganz beschwingt und glücklich aus dem Kinosaal entlassen. Ohne Tränchen.

 

Wendy - Der Film - Szenen - 24 Szenenbild

 

So ein Pferd gehört schliesslich zur Familie. Da darf es auch vom Tisch essen. Ob es Pferdestühlchen gibt? Oder muss es etwa stehen??

 

Was ich positiv herausstreichen möchte, ist die traumhaft schöne Farm auf der Wendy’s Grossmutter lebt. Wunderschön! Daran konnte ich mich nicht sattsehen. Hier sieht man sie ein bisschen. Und den ganzen Cast. Aber dieser verdeckt leider Teile des Hauses.

 

Wendy - Der Film - Making Of - 04 Gruppenbild

 

Meinen beiden Töchtern, vier und neun Jahre alt, war die Drehlocation allerdings schnurz. Sie WAREN BEGEISTERT von der Geschichte! Von Wendy. Und dem gespenstischen… Pardon… sehr besonderen Pferd. Das hätte nur noch ein Einhorn toppen können. Und sie waren ganz entzückt von eben dieser speziellen Verbindung. So sehr („Wendy isch jetzt min Lieblingsfilm!“), dass ich ihnen gleich noch eine Freude machte und – zum allerersten Mal in meinem ganzen Leben – am Kiosk ein waschechtes Wendy-Heftli gekauft habe.

 

IMG_6657

 

 

Ja. Irgendwann musste es ja soweit kommen. Mit zwei Mädchen. Ich gehöre jetzt sozusagen zur Wendy-Community. Wir sind Wendy.

 

 

 

WETTBEWERB

 

Der Film kommt heute in die Kinos. Und ich darf 3 Wendy-Sets (Mütze & Tasche) plus 3×2 Kinotickets verlosen. Verratet mir einfach folgendes:

 

WELCHE COMICS HABT IHR ALS KIND GELESEN?

 

Schreibt die Antwort unten in die Kommentare und ihr seid beim Wettbewerb dabei. Die Gewinner werden gezogen und von mir persönlich benachrichtigt. Wettbewerbsschluss ist Sonntag, der 29. Januar 2017. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.