Zucchetti-Liebe

Die Zucchettisaison ist in vollem Gange. Und sie machen sich auch super als Snack. Die Zucchetti.

 

Denn ja, man kann auch Gesundes snacken. Vor dem TV, beim Apéro, und zwischendurch. Der Sack Chips ist zwar schneller offen, aber dafür hält das schlechte Gewissen danach länger an.

Mit diesen zwei Rezepten hier seid ihr safe. Mehr oder weniger.

 

Mein Favorit sind übrigens die Zucchetti-Fritten. Die sind aussen knusprig, innen weich. Herrlich!

 

 

ZUCCHETTI-FRITTEN nach einem HemsleyHemsley-Rezept

 

2 grosse Zucchini
50g gemahlene Mandeln
30g Parmesan, gerieben (dörf aber auch chli meh sii …)
Kräuter und Gewürze (Oregano, Cayennepfeffer… was grad so da ist)
1 Ei
Meersalz

 

Zucchini in Stäbchen schneiden.
Mandeln und Parmesan mit Kräutern und Gewürzen in einem tiefen Teller vermischen.
Ei in einem zweiten tiefen Teller verquirlen.
Zucchinistäbchen nun erst ins Ei, dann in die Mandel-Parmesan-Mischung tauchen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 220 Grad rund 10 Minuten goldbraun backen.
Noch warm servieren.

 

 

Zucchetti, Snack

 

 

 

ZUCCHETTI-CHIPS

2 Zucchetti
Olivenöl
Salz
Je nach Geschmack noch Pfeffer, Chili oder andere Gewürze

 

Zucchetti waschen und fein hobeln.
Wenig Olivenöl darüber geben.
Würzen und alles gut vermischen.
Auf ein Backofengitter (ohne Backpapier) legen. Ein mit Backpapier belegtes Backblech darunter (um allfällige Flüssigkeiten aufzufangen).
Bei 110 Grad ca. 1 Stunde trocknen und gegen Ende prüfen, dass sie nicht zu trocken werden.
Abkühlen lassen und bei Bedarf noch leicht nachsalzen.

 

Zucchetti, Snack, Gemüsechips

 

Die müsst ihr unbedingt mal ausprobieren. Ich bin gespannt, welche ihr lieber mögt. Ich bin – wie gesagt – Team Fritten. Die mache ich immer wieder gerne mal. Aber so ganz grundsätzlich ist das mit den Chips und dem Gemüse sowieso eine ganz prima Erfindung wie ich finde.

 

 

Und falls ihr dem Familienhäppchen eure Stimme geben wollt… dann gerne hier unten rein klicken!

 

Awards_banner_1